Hannover Messe Energy 2014: Vorteil Grundlastfähigkeit – Holzstromanlagen ergänzen Sonnen- und Windenergie

ENTRADE Energiesysteme AG und agnion energy GmbH haben Referenzanlagen in unterschiedlichen Leistungsklassen in Betrieb genommen

Dahlem-Schmidtheim/Düsseldorf/Graz. – Die ENTRADE Energiesysteme AG und die agnion energy GmbH sind in Europa führende Anbieter zur Erzeugung von Strom und Wärme aus fester Biomasse. Sie zeigen auf der Hannover Messe Energy wie Biomasse in Form von Holz einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Energieerzeugung leisten kann. Durch die Grundlastfähigkeit stellen Holzstromanlagen im Mix der regenerativen Energien eine optimale Ergänzung von Wind- und Sonnenenergie dar und können dazu beitragen, nukleare und fossile Großkraftwerke zu ersetzen.

Effizienteste Holzstromanlage der Welt in Auer/Bozen ans Netz gegangen – Elektrischer Wirkungsgrad von 35 Prozent – 850 kW elektrische Leistung

Einen großen Meilenstein hat die Unternehmensgruppe unlängst mit der Inbetriebnahme einer großtechnischen Holzstromanlage in Auer/Südtirol erreicht. Die Anlage in Auer zeichnet sich mit einem elektrischen Wirkungsgrad von rund 35 Prozent aus und liegt damit um rund 10 Prozent höher als vergleichbare Wettbewerbsanlagen. Der Grund: Die Anlage arbeitet auf der Basis eines hoch effizienten stationären Wirbelschicht-Verfahrens. Dieses produziert ein hochwertiges Synthesegas, das einen Motor zur Stromerzeugung antreibt.

Die Anlage in Auer ist eine Doppelanlage mit zwei Produktionssträngen, die unabhängig voneinander arbeiten und hat eine Leistung von 850 kW elektrisch und 1.200 kW thermisch. Gespeist wird die Anlage mit lokal anfallendem Waldrestholz, das bisher keiner wirtschaftlichen Nutzung zugeführt wurde. Mit dieser CO2-neutralen Energie können 1.400 Haushalte mit Strom und 400 Haushalte mit Wärme versorgt werden.

Schlüsselfertige Anlage in 40-Fuß-Containern – modular erweiterbar

Das zweite Angebotssegment bilden Holzstromanlagen im Leistungsbereich von 30 bis 45 kW elektrisch. Diese werden in 40-Fuß-Containern ausgeliefert und können zwischen 60 und 90 Haushalte mit Strom versorgen. Die Anlagen sind so konstruiert, dass sie binnen 48 Stunden ans Netz gehen können und bei Bedarf modular erweiterbar sind. Die schlüsselfertige Bauweise ermöglicht eine hohe Flexibilität in Bezug auf potenzielle Einsatzorte. Zwei dieser Holzstromanlagen werden seit 2013 auf dem Betriebshof in Schmidtheim/Eifel betrieben und dienen als Referenzobjekte für internationale Interessenten.

Ingenieure der ENTRADE Energiesysteme AG und der agnion GmbH sowie Vertreter des AUTARK Instituts stehen vom 7. bis 11. April 2014 auf der Hannover Messe Energy auf dem Gemeinschaftsstand des Landes NRW in Halle 27/Stand E40 als Ansprechpartner zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.entrade.de und www.agnion.de.

Kontakt:
ENTRADE Energiesysteme AG
Herr Hendrik van Ritter
Zimmerstr. 15a
40215 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)2447 218 10 00
Fax: +49 (0)2447 218 10 09
E-Mail: info@entrade.de

Diese Seite teilen:
  • Share to linked in